Seminare endlich wieder in Präsenz.

Das Franz Röhr Bildungswerk beginnt Präsenzveranstaltungen nach langem Corona-Lockdown mit einer VK I. Schulung im Schloss Spindelhof in Regenstauf.

Von Donnerstag bis Samstag trafen sich die Mitglieder unterschiedlicher Betriebsgruppen aus mehreren Bundesländern. Gemeinsam waren Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich unserer Autobauer zu einem Drei-Tages-Seminar im Schloss Spindelhof in der Nähe von Regensburg zusammengekommen. Mit dem Blick über den eigenen Werkszaun hinweg trafen sich Kolleginnen und Kollegen der CGM Betriebsgruppen Mercedes, Audi und BMW. Das Schloss Spindelhof schaffte einen guten Rahmen für das erste Treffen nach den Corona-Lockerungen. Natürlich waren alle Kolleginnen und Kollegen geimpft, genesen oder getestet, um an der Veranstaltung teilnehmen zu können. Inhaltlich vermittelten die Geschäftsführer Karsten Ristow (Augsburg) und Thomas Höllriegl (Regensburg) unseren Vertrauensleuten die Grundlagen der Gewerkschaftsarbeit, erste Inhalte aus den Bereichen Arbeitsrecht, Mitbestimmung und Tarifarbeit. Diese bilden die Basis für die tägliche Arbeit der Kolleginnen und Kollegen im Betrieb und zeigt Ihnen die Grundlagen Ihrer Aufgaben, Rechte und Pflichten. Auch der gesellige Teil der Veranstaltung sollte hier im Schloss Spindelhof nicht zu kurz kommen. Insbesondere die gute Verpflegung aber auch die geselligen Runden am Abend sorgten für einen regen Austausch unter den Kolleginnen und Kollegen. Als Gast konnte sowohl am ersten als auch am zweiten Tag der Betriebsgruppenvorsitzende Thomas Matulla (BMW Regensburg) von den Referenten als Unterstützer der Veranstaltung begrüßt werden.

Foto: v.l.n.r.: Barbara Winkler; Stefan Schmid; Ricardo Roche; Thomas Matulla; Steffen Häffner; Maximilian Helbig; Thomas Höllriegl